Türkische Tragödie: Hundehunger auf kolossalem Maßstab

Das ein Hundeleben in der Türkei nichts wert ist, wissen  wohl viele Tierfreunde. Aber das  dort  über 19.000 Hunde  um ihr Leben kämpfen müssen wohl die wenigsten! 

Als ich von einem türkischen Unterstützer einen verzweifelten Hilferuf erhalten hatte, konnte ich mir nicht vorstellen, was mein Team herausfinden würde.

In einem 19 Quadratkilometer großen Gebiet um Tavsanli im Südosten der Türkei fanden wir 10.000 Hunde, die am Überleben festhielten, unter den zerfallenden Überresten von Leichen, die von 200 Hühnerfarmen entsorgt wurden.

Halb gegessene Leichen sind überall verstreut. Lebensmittelvergiftung ist weit verbreitet. Welpen werden ständig geboren und sterben. Die Hunde sind so verzweifelt, dass sie sogar zum Kannibalismus greifen. Es ist eine der schlimmsten Tiertragödien, die ich je gesehen habe.

Quelle – weiterlesen: https://networkforanimals.org

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Hunde in Not abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.